A bis H


Adressen: Bitte geben Sie unbedingt Änderungen von Adressen und Telefonnummern (idealerweise auch die Handy-Telefonnummern) schnellstmöglich im Sekretariat bekannt, damit wir Sie bei Erkrankungen oder Unfällen Ihres Kindes während der Schulzeiten jederzeit erreichen können.


Adventssingen: Im Advent findet während der Schulzeit nach jedem Adventssonntag für alle Klassen eine kleine Feier im Foyer der Schule statt.*


Arbeitsgemeinschaften: Je nach Versorgungslage mit Lehrerstunden können meist halbjährliche Arbeitsgemeinschaften angeboten werden. Dieses Angebot gilt vorrangig für Kinder des 3. und 4. Schuljahres. Die Teilnahme daran ist zwar freiwillig, jedoch nach einer 2-wöchigen Probezeit verbindlich. Das Angebot der Arbeitsgemeinschaften kann halbjährlich variieren. Mögliche Themen lauten: Schach, Kochen, Mathematik, Experimente, Literatur, Musik, Theater, Computer und Sport. Zu erwartende Teilnahmegebühren werden im Vorfeld bekannt gegeben. Bitte beachten Sie, dass auf Grund der Teilnehmerbegrenzung einiger AGs nicht immer alle Wünsche erfüllt werden können. Bei anhaltendem schlechten Verhalten in den AGs kann ein Kind von der Teilnahme ausgeschlossen werden. Alle wichtigen, die AGs betreffenden Informationen, finden sie auch an der Infowand im Eingangsbereich der Schule.


Betreuungsangebot: Es gibt ein vielfältiges Betreuungsangebot mit unterschiedlichen Modulen, welches Sie bitte der Homepage oder dem zusätzlichen Informationsblatt (im Sekretariat erhältlich) entnehmen. (Siehe auch unter Ferien)


Beurlaubung: Aus wichtigen Gründen können Sie eine Beurlaubung Ihres Kindes bis zu 2 Tagen bei der Klassenlehrerin beantragen. Beurlaubungen direkt vor oder direkt nach den Ferien müssen spätestens 3 Wochen vorher schriftlich bei der Schulleitung beantragt werden.


Büchereibesuch: Am Dienstag- und Donnerstagvormittag hat die Schulbücherei Leseeule für die Kinder geöffnet. Die Kinder können mit ihrem Leseausweis Bücher ausleihen. Die Schuljahresgebühr beträgt 1,50 Euro.


Bücherwoche: Einmal im Jahr wird eine Aktionswoche „Rund ums Buch“ mit einer Ausstellung aktueller Kinderliteratur für alle Altersstufen der Klassen 1-4 organisiert. Die Bücher liegen eine Woche zur Ansicht für Kinder und Eltern aus und können über die Schule bestellt werden. In dieser Woche findet in den Klassen 3 und 4 ein Lesewettbewerb und in der Sporthalle ein Bücherflohmarkt statt. Außerdem beschäftigen sich in dieser Woche alle Kinder im Unterricht intensiv mit Literatur.*


Bundesjugendspiele: Einmal im Schuljahr veranstalten wir Bundesjugendspiele für alle Klassen. Sie finden auf dem Sportplatz in Hohenkirchen statt. Der Wettkampf besteht aus den Leichtathletikdisziplinen Langstreckenlauf, Sprint, Weitwurf und Weitsprung. Ein Staffelwettlauf zwischen den Parallelklassen krönt den Tag. Eltern können gerne zuschauen, da die Kinder sich über Publikum freuen. Sie können aber auch gerne beim Messen, Betreuen oder Dokumentieren der Ergebnisse mithelfen.


Computer: Die Schule hat einen modern ausgestatteten Computerraum, in dem jeweils mehrere Kinder unter Anleitung einer Lehrkraft an Bildschirmen arbeiten können. Alle Kinder werden im Laufe der Grundschulzeit in unterschiedliche Lernprogramme eingeführt.


Dankeschöntag: Dieser findet unter der Leitung der Schulsozialarbeit am letzten Schultag vor den Sommerferien statt. Er wird vom Schülerparlament vorbereitet und durchgeführt. Allen ehrenamtlich tätigen Eltern wird in einer Feierstunde für ihren Einsatz gedankt. Außerdem werden besondere Schülerleistungen geehrt.


Deutsch als Zweitsprache (DaZ): Die nicht deutschsprachigen Kinder nehmen zwei Jahre am Unterricht der Intensivklasse teil. Der Unterricht findet in der 3. und 4. Stunde statt. An allen anderen im Stundenplan der Klasse ausgewiesenen Stunden nehmen sie im jeweiligen Klassenverband teil.


Einschulung: Nach dem Gottesdienst in der Kirche und der Einschulungsfeier in der Schule haben die Kinder ihren ersten Unterricht. Während dieser Zeit werden die Eltern und Verwandten zu einem Sektempfang eingeladen. Dieser wird von den Eltern der zweiten Schuljahre organisiert.


Elternabend: Hier werden Dinge besprochen, die nicht einzelne Kinder, sondern die gesamte Klasse betreffen, wie Klassenregeln, Unternehmungen, Unterrichtsinhalte oder Bewertungskriterien. Wenn Sie an einem bestimmten Thema interessiert sind (das könnte z.B. der Austausch über Hausaufgaben sein), können Sie Ihre Klassenelternbeiräte bitten, dieses auf die Tagesordnung zu nehmen. Bitte nutzen Sie im Interesse Ihres Kindes diese Termine.


Elternbeirat: Die Eltern jeder Klasse wählen aus ihren Reihen zwei Elternvertreter (einen Klassenelternbeirat und einen stellvertretenden Klassenelternbeirat) jeweils für den Zeitraum von zwei Jahren. Diese Elternbeiräte vertreten die Interessen der Elternschaft bei Gesprächen mit der jeweiligen Klassenlehrerin oder anderen schulischen Stellen. Alle Klassenelternbeiräte und deren Stellvertreter bilden gemeinsam den Schulelternbeirat.


Elternmitarbeit: In vielen Situationen des Schullebens sind wir auf Ihre Mitarbeit angewiesen. Wir freuen uns über eine rege Beteiligung. Siehe auch Bundesjugendspiele, Leseeltern.


Elternpostmappe: Jedes Kind hat für den Informationsfluss zwischen Schule und Elternhaus eine orangefarbene Mappe, die täglich von den Eltern kontrolliert werden soll. Elternbriefe mit Rückmeldung sollten gewissenhaft ausgefüllt, abgetrennt und zeitnah abgegeben werden.


Elternspende: Die Elternspende ist eine freiwillige Spende, die in der Regel dreimal im Jahr eingesammelt wird. Von dem Geld der Elternspende werden grundsätzlich nur Sachen für die Schule angeschafft, die allen Kindern zu Gute kommen und mit staatlichen Geldern nicht finanzierbar sind. Von diesen Spenden konnten in der Vergangenheit viele nützliche Anschaffungen realisiert werden.


Elternsprechtag: Einmal im Jahr, meistens im Februar/März nach den Halbjahreszeugnissen, findet ein Elternsprechtag statt. Die Einladungen dafür erhalten Sie frühzeitig. Bitte melden Sie sich an, damit die Lehrkräfte einen Zeitplan aufstellen können und niemand zu lange warten muss. Wenn Sie ausführlichere Beratung benötigen, vereinbaren Sie bitte mit der entsprechenden Lehrkraft einen Extratermin.


Englisch wird ab dem 3. Schuljahr unterrichtet. In diesem Unterrichtsfach werden Zeugnisnoten erteilt, die nicht versetzungsrelevant sind.


Entschuldigung: Siehe Krankmeldung


Fahrradnutzung: Es ist aus Sicherheitsgründen nicht gewünscht, dass die Kinder mit dem Fahrrad zur Schule kommen, selbst wenn sie die Fahrradprüfung in Klasse 4 bestanden haben.


Faustlos: Zum sozialen Lernen sieht die Stundentafel eine Wochenstunde in jeder Klassenstufe vor, in der u.a. das friedliche Miteinander thematisiert wird, Strategien zur Konfliktlösung kennen gelernt oder Klassenratssitzungen abgehalten werden.


Fasching: Faschingsfeiern werden im Klassenverband geplant und durchgeführt. Die Feiern finden am Rosenmontag statt.


Ferien: Über die Schulferien und die beweglichen Ferientage werden Sie zum Schuljahresbeginn informiert. Am letzten Schultag vor den Ferien (und am Tag der Zeugnisausgabe zum Halbjahreswechsel) endet der Unterricht um 10.35 Uhr. In den Oster-, Herbst- und Weihnachtsferien gibt es ein Betreuungsangebot in der Schule. In den Sommerferien bietet die Gemeinde Ferienspiele an.


Flötenunterricht: Im Rahmen des Musikunterrichts des 3. und 4. Schuljahres wird das Flötespielen unterrichtet.


Förderkreis: Der Förderkreis der Schule ist ein eingetragener Verein und hat zurzeit ca. 100 Mitglieder. Ziele des Förderkreises sind:

 

  • Die Unterstützung der pädagogischen Arbeit durch die Finanzierung und Initiierung zusätzlicher Arbeitsgruppen
  • Hilfe bei der Beschaffung von zusätzlichen Lehr- und Lernmitteln
  • Mitarbeit bei Aktivitäten der Schule
  • Zusammenarbeit mit Gremien, Vereinen und Verbänden.


Als Mitglied des Förderkreises ist ein jährlicher Beitrag von 15 € zu leisten. Mitgliedsbeiträge und Spenden sind steuerlich absetzbar.


Formulare: Auf der Homepage der Schule finden Sie unter einer eigenen Rubrik einige Formulare, die Ihnen den Weg in das Schulsekretariat ersparen.


Fotograf: Im ersten und auf Wunsch im vierten Schuljahr kommt ein Fotograf in die Schule. Er fotografiert die Klasse und zusätzlich jedes Kind einzeln. Ihnen wird eine Mappe der Fotos angeboten, die Sie kaufen können.


Frühstück: Während des 1. Unterrichtsblocks frühstücken alle Kinder gemeinsam mit ihrer Lehrkraft. Wir bemühen uns um einen zuckerfreien Vormittag für Ihre Kinder. Bitte geben Sie Ihrem Kind keine Süßigkeiten, sondern ein belegtes Brot, ein Stück Obst oder Gemüse und ein ungesüßte Getränk mit. Verwenden Sie dafür bitte eine wiederbefüllbare Trinkflasche aus Plastik oder Aluminium. Es besteht auch die Möglichkeit, in Absprache mit der Klassenlehrerin, Mineralwasser zu kaufen.


Fundsachen: Verlorene Kleidungsstücke o.ä. werden im Fundregal neben dem Hausmeisterbüro aufbewahrt. Bitte sehen Sie diese zum Beispiel vor Elternabenden oder bei anderen Gelegenheiten durch.


Geburtstage: Kindergeburtstage würdigen wir im Klassenverband, dazu dürfen Kuchen und Süßigkeiten in Maßen mitgebracht werden.


Gitarrenunterricht: Die Musikschule Hofgeismar bietet interessierten Kindern einzeln oder in Gruppen Gitarren- und Klavierunterricht an. Die kostenpflichtigen Stunden finden nach dem Pflichtunterricht statt und richten sich nach dem jeweiligen Stundenplan. Bei Bedarf werden auch andere Musikinstrumente unterrichtet.


Hallensportfest: Einmal im Jahr findet ein Hallensportfest für alle Klassen statt. Eine Bewegungslandschaft wird in der Sporthalle aufgebaut. An Stationen können die Kinder ihre Geschicklichkeit und ihren Mut beweisen.*


Handy: Auf dem Schulgelände sind eingeschaltete Mobiltelefone nicht gestattet und werden bei Verstoß einbehalten. Sie werden nur den Erziehungsberechtigten im Sekretariat wieder ausgehändigt.


Hausaufgaben: Diese werden in einem einheitlichen Hausaufgabenheft aufgeschrieben, welches von Ihrem Kind geführt wird. Weder Sie als Eltern, noch die Lehrerinnen und Lehrer sind dafür zuständig. So soll Selbstständigkeit trainiert werden. Täglich bei Klassenkameraden anzurufen ist nicht in diesem Sinne. Sie können Ihr Kind unterstützen, indem auch Sie das Heft nutzen, um zu überprüfen, ob alles erledigt ist oder Ihrerseits eine Nachricht mitteilen, wenn Ihr Kind beispielsweise mit einer Aufgabenstellung nicht zu Recht gekommen ist. Im ersten und zweiten Schuljahr sollte Ihr Kind in der Regel nicht mehr als 30 Minuten, im dritten und vierten Schuljahr nicht mehr als 45 Minuten für die Hausaufgaben benötigen. Sprechen Sie bitte die Klassenlehrerin darauf an, wenn es ständig Probleme mit Hausaufgaben gibt.


Homepage: www.gs-espenau.de


*) Aufgrund unserer derzeitigen Schulsituation stellen wir uns neuen Aufgaben, die viel Zeit und Kraft in Anspruch nehmen. Daher werden in diesem Schuljahr alle zusätzlichen, freiwilligen und z.T. gemeinsamen Veranstaltungen ausgesetzt. Was die einzelnen Klassen planen und umsetzen, erfahren Sie an Ihren Elternabenden.

Anschrift & Kontakt


Goethestr. 9, 34314 Espenau

Tel:  +49 (0) 5673 1460

Fax: +49 (0) 5673 9255 67


Poststelle@grundsch.espenau.schulverwaltung.hessen.de


Sekretariat:

Frau Bernhardt

Mo, Di, Do

7:30 - 11:00

 


Copyright © 2016 by Grundschule Espenau - alle Rechte vorbehalten

Layout & Design by D. Trust (jimdo Software)